Information zur Durchführung der geplanten Touren in den Zeiten von Corona

Frische Luft ist gesund und die Bewegung in freier Natur birgt nur ein geringes Ansteckungsrisiko mit COVID-19. Leider steigt das Risiko mit der Nähe zu anderen Personen und der Größe der Gruppe. Die Vernunft besagt, fremde Kontakte zu vermeiden und der Gesetzgeber spricht sogar Kontaktverbote aus. Ausgerechnet die fröhliche Geselligkeit, die wir uns bei Sektionstouren wünschen, ist jetzt kritisch zu betrachten.

Aber sogar der Gesetzgeber empfiehlt, Veranstaltungen, die der Gesundheitsförderung dienen, nicht generell abzusagen. Voraussetzung ist die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften und Beschränkungen, die dem Eigenschutz und dem Schutz der anderen dienen.

Wir möchten die Termine der Sommertouren deshalb nicht allgemein absagen, aber in kleinen Gruppen durchführen und die Planung den Erfordernissen anpassen. Bitte informieren Sie sich für jeden Einzelfall beim Tourenführer, ob der Termin überhaupt stattfindet und in welcher Form Anreise, Tour oder Übernachtung geplant sind.

Einige veröffentlichte Termine werden vom Tourenführer nur als persönliche Privattour eingehalten. Das schließt nicht aus, dass nicht doch einige Mitwanderer in absoluter Eigenverantwortung die gleiche Tour zur gleichen Zeit unternehmen dürfen. Bitte beachten Sie, dass die Sektion und der Sektionsvertreter dann keinerlei Verantwortung übernehmen kann.

Nehmen Sie Kontakt mit den Tourenführern auf. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit einer außerplanmäßigen Tour in kleiner Runde, bei der COVID-19 keine Chance hat!

Im Namen des Vorstands, Cornelius Chucholowski

 

Überblick über unser Tourenprogramm