Rund um den Hechtsee und zur Thierberg-Burgruine und -kapelle  (Geänderte Beschreibung !)

Mittwoch, 6. Juli 2016, Treffpunkt:
8.30 Fürstenriederstraße nach Absprache
9 Uhr "Parkplatz" Hofoldinger Forst /Sauerlach
10 Uhr Kiefersfelden-Schöffau

Anfahrt: Autobahn 93 (Richtung Kufstein) Abfahrt Kiefersfelden.

Auf der Hauptstraße nach links einbiegen, nach etwa 150 Metern zweigt rechts die Thierseestraße ab (an der Straßenecke ein Haus mit 2 Rehen als Wandschmuck). Vorbei an der Kirche (rechts), und der Feuerwehr (links). Etwa 3-4 Kilometer der Straße folgen, wobei man die unauffälligen Bahngleise der historischen "Wachtlbahn" zweimal kreuzt. Dann liegt links unser Parkplatz. Wenn man auf der rechten Seite auf freier Wiese ein Bahnstationsschild "Schöffau-Hechtsee" sieht, ist man ca. 100 Meter zu weit gefahren.

Tour : Man steigt ca. 50 Hm aufwärts zum Hechtsee (544 m). Wir umwandern ihn zunächst auf der östlichen Seite, kommen zum Strandbad, gehen von dort an einem Tennisplatz vorbei, dann Abzweigung "Thierberg-Kapelle" (nicht ausgeschildert ist die Burgruine). Es steigt leicht an, dann wieder flach und auch ein Stück asphaltierte Straße. Zur Burgruine (721 m) steigt es an - man folgt 14 Kreuzstationen, die auf einem schönen Weg zur Kapelle führen.
Die befestigte Burgruine umschließt auch die beeindruckende alte Kapelle, es gibt eine kleine Kelten-Ausstellung und zwei alte Tiroler Krippen. Aussicht ins Inntal.
Am Hechtsee wieder angekommen vollenden wir die Runde auf der westlichen Seite und steigen am Gemarkungspunkt von 1844 wieder zum Parkplatz herab.
Einkehrmöglichkeit im nahen Gasthof Kurz oder in Oberaudorf im Café Luckner (die Nachkommen des "Seeteufels").
Gehzeit etwa 3 Stunden. Proviant!