Wie wir erst kürzlich erfahren haben, ist unser Ehrenmitglied Robert Ochsner am 6. März 2022 kurz vor seinem 97. Geburtstag verstorben.

Robert Ochsner wurde am 19. April 1925 in Augsburg geboren und ist - als nicht Ostpreuße - 1969 in unsere Sektion eingetreten. Er wollte höhere Berge erkunden. Mit diesem Wunsch stieß er auf offene Ohren und hat auch ohne das offizielle Amt eines Tourenleiters bis 2000 viele unvergessliche Touren organisiert und ebenso begeistert am Tourenprogramm teilgenommen. Sein Lieblingsgebiet waren Saß Rigais 3027m, Hochbrunner Schneid 3061m, Tofana di Mezzo 3244m, der Klettersteig auf die Marmolata, Civetta, Wilde Kreuzspitze, Wurmaulspitze, Wildspitze, Großvenediger, großer Löffler und viele mehr. Dankbare Teilnehmer aus der Sektion haben eine Broschüre zusammengestellt, die ihm zu seinem 90 Geburtstag überreicht wurde. Die Sektion hat die Verdienste von Robert Ochsner 2015 durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt.

Nach Möglichkeit hat er bis zum letzten Atemzug jede Vereinsversammlung besucht und aktiv die Sektion unterstützt. Der Ostpreußenhütte war er sehr vebunden. Das Foto zeigt ihn auf dem Weg zum Sektionstreffen auf der Hütte, an dem er im Alter von 90 Jahren teitgenommen hat.

Robert, wir werden dich nicht vergessen!

Robert_Ochsner_mit_90_beim_Sektionstreffen_auf_der_Hütte.jpg