Insgesamt sechs Mitglieder sind dem Aufruf zum Arbeitseinsatz auf der Ostpreußenhütte gefolgt, wie sich herausstellte mehr als genug. Drei Helfer sind noch am Donnerstagabend mit Material bis zur Liftstation gefahren und im Dunkeln zur Hütte aufgestiegen.

Die Arbeit am Freitagmorgen ging schneller voran als erwartet. Mittags war der Hochbehälter schon gesäubert und wieder in Betrieb. Nachmittags regnete es leicht, so dass gemeinsam Arbeiten in der Hütte erledigt wurden: Silikonfugen in den Duschen erneuern und einen Wasserabweiser anbringen, Kabelkanäle demontieren und Dübellöcher verputzen. Die trockene Witterung am Samstag nutzten wir um die Schachtabdeckung neu zu verputzt und die Jahreswartung an den Klärteichen durchzuführen. Es blieb noch genug Zeit, um den herrlichem Sonnenschein auf der Terrasse zu genießen und den Abend mit den Besuchern des Hüttenausklangs in gemütlicher Runde zu verbringen.

Vielen Dank an alle HelferInnen!

Cornelius Chucholowski