Trotz ungünstiger Wetterprognose wanderten wir zu viert – sechs weitere Interessenten konnten aus Termingründen nicht teilnehmen – von Farchant über den Spielleitenweg, der vorderen, mittleren und hinteren Ladstatt und den Herrentisch zum Brünstlkreuz, wo wir von allen Seiten kurz von einer Wolke umhüllt waren.

Die Wanderung "Richard-von-Weizsäcker-Runde" war gut und schön, nach Meinung einiger Teilnehmer sogar sehr gut. Wir richteten uns nach der bewährten alten Regel: zum Ausgangsort wird auf jeden Fall gefahren und erst dort wird entschieden, ob die Wanderung tatsächlich angesichts evtl. schlechten Wetters stattfindet.

Enziane, Schusternagerl, Mehlprimel, Supfdotterblumen ... begleiteten uns auf dem Weg zur Elmauer Alm.

Vom Deutschen Museum entlang der Isar nach Pullach
 8 Mitglieder trafen sich bei schönem Wetter zur einer gemütlichen Wanderung entlang der Isar. Die Isarauen mit den vielen Sträuchern und Bäumen sind zu dieser Jahreszeit besonders reizvoll.

Die Stadt Landsberg am Lech (28.500 Einwohner) wurde 1158 n.Chr, von Heinrich dem Loewen  am Kreuzungspunkt von der Via Claudia Augustus und der Salzstrasse nach Reichenhall gegründet. Sie erblühte vor allem durch den Salzhandel und entwickelte sich zu einer heute noch in den alten Stadtmauern erhaltenen Stadt am Lech. Domenikus Zimmermann war hier im 18.Jahrhundert als Bürgermeister und Baumeister  tätig.