Wegen seiner zeitlichen Nähe zum 93. Jahrestag des mysteriösen Mehrfachmordes von Hinterkaifeck wanderten acht Mitglieder der Sektion Königsberg am Ostersonntag durch das Schrobenhausener Land. Die Flachlandwanderung begann mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern von Schrobenhausen (409 m ü. NHN) und führte dann über den Stadtteil Mühlried nach Königslachen im Nordosten.

Am 18. März starteten 12 Senioren zur dreieinhalbstündigen Frühjahrswanderung um die Osterseen, begrüßt von Alpakas und einem Kamel am Parkplatz Gut Aiderbichl. Auch in diesem Jahr waren wir von der Sonne verwöhnt. Im Schatten gab es noch teilweise vereiste Stellen, was aber unsere hochgebirgserfahrenen Mitglieder nicht schreckte. Die Pracht der Frühjahrsblumen konnte nicht schöner sein. In diesem Jahr blühten sie alle auf einmal in überwältigender Fülle: Märzenbecher, wilde Alpenveilchen, Winterlinge, Leberblümchen, Seidelbast, während die Landschaft nach der Schneeschmelze schon wieder an Farbe gewonnen hatte. Das Mittagessen mit „Hirsch von Kopf bis Fuß“ konnte auf der Terrasse des Landgasthofs Osterseen eingenommen werden. Zum Abschluss ertönte der Wunsch: „Bitte nächstes Jahr wieder so.“

Astrid von Menges

 

Die Tour zur Winnebachseehütte am 14/15. März stand von Anfang an unter einem guten Stern: Die Wettervorhersage versprach zwei sonnige Tage, der Lawinenwarnbericht war überaus günstig ausgefallen.

Am Samstag, den 28. Februar fanden sich 3 Familien mit kleinen Kindern im Chiemgau zusammen und wanderten bei schönstem Sonnenschein auf die Frasdorfer Hütte.

Am Sonntag, den 22.02.2015, führte eine Skitour mit hoher Sektionsbeteiligung (5 Mitglieder der Sektion Köngisberg, 3 Mitglieder anderer DAV-Sektionen) auf die Brecherspitze am Spitzingsee.