Am 18. März starteten 12 Senioren zur dreieinhalbstündigen Frühjahrswanderung um die Osterseen, begrüßt von Alpakas und einem Kamel am Parkplatz Gut Aiderbichl. Auch in diesem Jahr waren wir von der Sonne verwöhnt. Im Schatten gab es noch teilweise vereiste Stellen, was aber unsere hochgebirgserfahrenen Mitglieder nicht schreckte. Die Pracht der Frühjahrsblumen konnte nicht schöner sein. In diesem Jahr blühten sie alle auf einmal in überwältigender Fülle: Märzenbecher, wilde Alpenveilchen, Winterlinge, Leberblümchen, Seidelbast, während die Landschaft nach der Schneeschmelze schon wieder an Farbe gewonnen hatte. Das Mittagessen mit „Hirsch von Kopf bis Fuß“ konnte auf der Terrasse des Landgasthofs Osterseen eingenommen werden. Zum Abschluss ertönte der Wunsch: „Bitte nächstes Jahr wieder so.“

Astrid von Menges

Das Hochufer des südlichen Isartals war der Leitfaden der Wanderung von Solln aus. Auf der Großhesseloher Brücke hatten wir trotz trüben Wetters einen schönen Blick in das renaturierte Isartal.

In Aying trafen sich 5 Damen mit einer knappen Stunde Verspätung (S-Bahnchaos in München), es empfing uns schönes Wanderwetter, Sonnenschein, angenehme Temperatur, einzelne Wolkenfelder. Wir stiegen durch Aying zur "Passhöhe 645m!!!", dann folgte ein schöner Waldweg, durch Felder wanderten wir nach Kleinhelfendorf.

Wir hatten Glück am 24. September 2014 mit einem herbstlichen Sonnentag: 13 Senioren-Wanderinnen  (11 Sektionsmitglieder, 2 Gäste)  waren auf dem Jakobsweg unterwegs von Breitbrunn am Ammersee nach Schondorf.